Homepage der Reservistenkameradschaft Frankenstein

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Reservistenkameradschaft Frankenstein, beheimatet in der Major-Karl-Plagge-Kaserne (ehemals Frankensteinkaserne) in Pfungstadt. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Seiten einen kleinen Einblick in unseren Verein und unsere Tätigkeiten geben zu können. Bitte wählen Sie in dem Menü auf der linken Seite einen Bereich aus.

Härtetest für den Nässeschutz

Traditionell beginnen wir das Veranstaltungsjahr mit einem Orientierungsmarsch im südhessischen Odenwald. Dazu trafen sich am Samstag den 12.Januar rund 25 Reservisten der RK Frankenstein an der Brandauer Grillhütte im Modautal.

 

 Brandau
Regnerisches Wetter empfing die Teilnehmer in Brandau. (Foto: Pfeiffer/Erben)

Die Funktioner der Veranstaltung hatten die ansonsten offene Grillhütte behelfsmäßig abgedichtet und bereits begonnen einzuheizen, während die Marschteilnehmer bei einem kurzen Antreten begrüßt und in die Durchführung des O-Marsches eingewiesen wurden.Nach Ausgabe der Karten und der ersten Anlaufkoordinate ging es in 2-3er Gruppen auf die Marschstrecke.

Antreten

Begrüßung und Einweisung beim Antreten. (Foto: Pfeiffer/Erben)

Über insgesamt rund 13 km mussten die Teilnehmer mithilfe der Karte den jeweils nächsten Orientierungspunkt finden, um dort die nächsten Koordinaten zu erhalten. Das raue Wetter mit Regen und mitunter starken Windböen, sowie die einsetzende Dunkelheit machten den Marsch zusätzlich fordernd.

Karten
Gruppe
Kartenmaterial für die Orientierung und eine der Marschgruppen kurz vor dem Start. (Fotos: Pfeiffer/Erben)


Die Strecke führte die Teilnehmer über markannte Punkte des Umlandes und beinhaltete zahlreiche Höhenmeter. Der mit einsetztender Dämmerung stärker gewordene Regen, den der kräftige Wind oftmals waagerecht den Marschierern entgegen trieb, gab dem Ganzen noch zusätzlichen Biss. Hier wurde schnell klar, welcher Nässeschutz noch tatsächlich dicht war und welche Kombination aus Kleidung und Material am besten für die Mischung aus Wetterschutz und körperlicher Belastung geeignet ist.

Trotz des ungastlichen Odenwaldwetters fanden sich alle Gruppen wohlbehalten und zufrieden mit der erbrachten Leistung wieder am Zielpunkt ein. Dort wurden sie mit kalten und heißen Getränken, sowie Steaks und Würstchen für die Strapazen entschädigt und konnten vor dem lodernden Feuer die Veranstaltung gemeinsam ausklingen lassen.

Feuer
Gut geheizter Grill in der Grillhütte Brandau (Foto: Pfeiffer/Erben)